Sounds for Climate
das nachhaltige musikfestival

Ein Klimafest in Aachen, fast in Hörweite des Hambi!

Das schafft Bewusstsein und gute Laune für weitere Klimakämpfe. Das war unsere Idee, als wir 2019 das erste Sounds for Climate Musikfestival in Aachen organisiert haben. Bei den Kämpfen zum Schutz des Hambacher Waldes vor den Schaufel­baggern von RWE hatten wir 2018 mitbekommen, wieviel Kreativität in der Klima­ge­rech­tig­keits­be­we­gung steckt. Dies mit Leinwand und Pinsel, mit Fotokameras, im Schneideraum für Dokumentar­filme und last but not least: An der Gitarre und am Klavier, am Drumset, Sythesizer und Gesangsmikro. Viele Menschen legten sich ins Zeug, um diesen Kampf zu gewinnen. Diese Motivation wollten wir nutzen und weiter Ausbauen.

Ein Festival – so unsere Überlegung – verfolgt in der politischen Szene zweierlei: Erstens, sie weiter zu verbreitern und Menschen zu erreichen, die zuerst vielleicht „nur“ wegen der Musik kommen, dann aber auch drumherum einiges lernen und mitnehmen können. Zweitens, beim politischen Engagement das Element des Feierns nicht zu kurz kommen lassen.

Das Catering bei Sounds for Climate ist rein vegan und die Getränke haben Bio – Qualität, so wie alles bei diesem Festival auch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sein soll. Es gibt keine Plastik­becher und keine Pappteller, unser Porzellan­geschirr wird gespült und wiederverwendet. In Workshops beschäftigen wir uns mit Upcycling und Tauschbörsen, denn im Kleinen wollen wir zeigen, dass eine bessere Welt möglich ist und dass sie Spaß macht.

Die KÜNSTLER*INNEN treten ohne Gage auf, um den guten Zweck zu unterstützen. Dies gilt auch für die vielen helfenden Hände, ohne die das Fest nicht möglich wäre. Tausend Dank dafür! So können wir Sounds for Climate als kostenloses Festival organisieren. Wir freuen uns, wenn ihr als Besucher*Innen etwas in die Spendenbox en steckt – aus dem Erlös werden unsere Unkosten gedeckt. Ein etwaiger Überschuss geht in die allgemeinen Aktivitäten der Klima­ge­rech­tig­keits­be­we­gung. Spenden könnt ihr übrigens jederzeit hier über unsere Webseite LINK.

Das TUCHWERK IN DER SOERS ist als Veranstaltungsort für Sounds for Climate ein besonderer Glücksgriff. Zum einen ist es selbst ein gelungener Fall von Upcycling: Wo früher Textilien produziert wurden, entsteht heute ein spannender Hotspot der Heschichte und des kulturellen Schaffens entstanden. Zum anderen liefert die alte Fabrikanlage eine groß­artige Kulisse und der leicht verschachtelte Grundriss erleichtert uns das kulturelle und kulinarische Angebot während des Festivals. Auch die Zusammenarbeit mit den Betreibern des Tuchwerks, einem hilfsbereiten und sehr kooperativen Team, ist großartig und macht viel Spaß.

Das sind viele gute Gründe, das Sounds for Climate zu einem regelmäßigen Event zu machen!

Daran arbeiten wir!